Navigation
Bildergalerie
Videos

 > Aktuelles

1. Sonneberger Volleyballclub 2004 baut vereinseigene Beachanlage


Den Scheck gab es direkt auf der Baustelle.
 

Der Countdown läuft. Passend zur warmen Jahreszeit sollen noch im August auf der neuen Beachanlage des 1. Sonneberger Volleyballclubs 2004 die ersten Bälle fliegen. Mit der Übergabe eines Schecks über 31.200 Euro im Rahmen des Projekts "Vereinseigener Sportstättenbau" legte LSB-Präsident Peter Gösel einen Grundstein für die Umsetzung des straffen Zeitplans. Im Beisein von Bürgermeister Dr. Heiko Voigt und dem Vereinsberater vom Kreissportbund Sonneberg, Jürgen Eckstein, erklärte Gösel, "mit diesen Mitteln den Sport in Sonneberg und der Region zu fördern sowie einen weiteren hervorragenden Standort für Trainings- und Spielbetrieb vor Ort zu schaffen zu wollen".

Für den 1. Sonneberger Volleyballclub 2004 ist der Bau einer Beachanlage ein Meilenstein. „Andere Vereine gehen im Sommer in den Sand, wir hatten bisher kaum die Möglichkeiten“ , so Vorstandsvorsitzender Christian Kökow. Zukünftig wird sich das ändern, die Sportler werden beste Bedingungen für Beachvolleyball direkt in Sonneberg vorfinden und haben nach den langen Saisons in der Turnhalle eine perfekte Abwechslung. Aber nicht nur die Volleyballer profitieren von der Anlage, schließlich trägt diese einen multifunktionalen Charakter. Handballtore sowie Feldmarkierungen sind bereits vorhanden, somit können auch Tore geworfen oder geschossen werden. Einen Tag nach der Eröffnung folgen am 18./19. August direkt der 2. Beachvolleyball-Firmen-Cup sowie der Beachvolleyball-Freizeit-Cup. Ab sofort ist die Anmeldung beim Verein möglich.

www.volleyball-sonneberg.de

 
 
 
Suche
Suchwort:
Partner
Vorteilspartner
Nachrichten
Banner
Banner 2
Banner 3
Banner 4